Aug 21 2017

Einladung zur Ausstellung mit Werken von Adolf Doerner in Maxdorf

Der „Verein für Geschichte und Kultur Maxdorf 2010 e.V. lädt, gemeinsam mit dem Rhein-Pfalz-Kreis, zu einer Ausstellung mit Werken von Adolf Doerner ein.

Adolf Doerner war Maler und auch bekannt durch Wandbilder in mehreren Orten in der Region. So zum Beispiel in Maikammer, Niederkirchen, Heltersberg, Wattenheim, Nothweiler, Neidenfels, Ixheim, Schifferstadt, Heßheim, Lambsheim und Babelroth.

Nachdem Herr Wolfgang Kunz aus Maxdorf den Kontakt zur Familie des Malers herstellte, war es nur ein kleiner Schritt von der Idee bis zur Ausstellung (aber mit viel Arbeit verbunden), dem Maler des Wandbildes „Die Gänseliesel“, eine eigene Ausstellung zu widmen. Das Bild befand sich an einer Wand im Schulhof der im Jahre 1985 abgerissenen Schule in der Hauptstraße.

Adolf Doerner war vor allem durch das „Gänseliesel“ allen Maxdorfer Bürgern und Schülern ein Begriff. Weitere Bilder „aus seiner Maxdorfer Zeit“ werden ebenfalls Gegenstand der Ausstellung sein.

Gezeigt werden Portraits, Landschaften, Stillleben und Gemälde aus seiner gesamten Schaffenszeit. Auch einige private Unterlagen wie Briefe oder Skizzen aus dem Umfeld der Familie sind Teil der Ausstellung.

Die Ausstellung findet im Atelier seines Freundes Theobald Hauck in der Sohlstraße 28 (hinter dem Rathaus) in Maxdorf statt.

Die Eröffnungsveranstaltung ist am 10.September 2017 um 15:00 Uhr.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung vom Ensemble „accordeonissimo“.

Weitere Öffnungszeiten sind an den Wochenenden vom 16./17. sowie am 23./24.September jeweils von 14-18 Uhr.

Wir freuen uns, dass auch zwei seiner in Maxdorf geborenen Kinder, er wohnte von 1931 bis 1934 in Maxdorf, zur Eröffnungsveranstaltung anwesend sein wollen.

Der Verein hofft auf regen Besuch und würde sich auf Unterstützung für seine weitere Arbeit freuen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.