Josef, “Seppl” Fink

Von Ferdinand Fiedler

Josef, “Seppl” Fink wurde am 27.06.1910 als Sohn von Valentin I. Fink und dessen Ehefrau Katharina Sturm in Maxdorf geboren.

Er war Mitglied in der Athleten Abteilung des Turnverein 1864 Lambsheim.

Unvergessen, wenn auch umstritten, bleibt sein Kampf im Olympiajahr 1936 gegen den haushohen Favoriten Fritz Schäfer aus Ludwigshafen.

Sein Schwager, Arthur Eisenbart, hat in seinem Artikel, “Der verlorene Sieg eines Maxdorfer Athleten”, diesen Kampf eindrucksvoll geschildert.

Seppl Fink wurde nur 34 Jahre alt und starb im Konzentrationslager in Sachsenhausen am 13.02.1945.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.